August 2015

<< >>

04.08.15

Live in Concert:
Cryptopsy

07.08.15

08.08.15

Party ab 22:00 Uhr
11 × LOVE

09.08.15

Live in Concert:
Horse The Band

10.08.15

Live in Concert:
Slapshot

14.08.15

19.08.15

22.08.15

28.08.15

Party:
VOLTAGE

11.09.15

Live in Concert:
CAPITANO

30.09.15

Aktuelle Termine

Montag, 03.08.2015

Live in Concert
Teenage Bottlerocket + Decline + Profile Me

Style: Melodic Punk
Bands: Teenage Bottlerocket
Bands: The Decline
Bands: Profile Me
Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 15,-- EUR
Vorverkauf: 12,-- EUR (zzgl Gebühr) - order now
Facebook Event: click here
The band was formed by twin brothers Ray and Brandon Carlisle, following the dissolution of their previous band, Homeless Wonders, in 2000. Their music is heavily influenced by co-singer/guitarist Kody Templeman's other band, The Lillingtons, and punk rock acts such as Screeching Weasel, The Ramones, Bouncing Souls, and Misfits.
(Quelle: Wikipedia)

Dienstag, 04.08.2015

Live in Concert
Cryptopsy

Style: Death Metal
Bands: Cryptopsy
Bands: BLOOD RED THRONE
Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 16,-- EUR
Vorverkauf: 13,-- EUR (zzgl Gebühr) - order now
Facebook Event: click here
Cryptopsy is an extreme metal band from Montreal, Quebec, Canada. During the past twenty years, Cryptopsy have wreaked havoc throughout the metal genre by releasing six studio albums (Blasphemy Made Flesh, None So Vile, Whisper Supremacy, And Then You’ll Beg, Once Was Not and The Unspoken King), a live album (None So Live) and an EP (Ungentle Exhumation), which have confronted and invigorated the conventional approach to writing extreme music. Now in 2012, Cryptopsy have returned to their roots in order to craft their newest endeavour entitled “CRYPTOPSY”. The band has said that “CRYPTOPSY” will be their most brutal, technical and dynamic offering as of yet.

Freitag, 07.08.2015

Party
FAHRENHEIT FEAT DSICK

Style: Techhouse
DJs: Die Kleine (Fahrenheit, Nightlight)
DJs: Minimalich (Sunday Session)
DJs: DJ Luu (Polychrome)
DJs: Rosey (Fahrenheit)
DJs: DSICK (Hast du Bock drauf)
DJs: Eos (Fahrenheit, Polychrome)
Einlass: 22:00 Uhr
Abendkasse: 5,-- EUR
Facebook Event: click here

Samstag, 08.08.2015

Live in Concert
THE GREEN RIVER BURIAL EP RELEASE

Style: HC
Bands: The Green River Burial
Bands: Vitja
Bands: Choking On Illusions
Bands: Yesterday I Had Roadkill
Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 12,-- EUR
Vorverkauf: 10,-- EUR (zzgl Gebühr) - order now
Facebook Event: click here
Die Jungs von TGRB (bekannt aus dem Vorprogramm von Helene Fischer) sind wieder im Hometown und präsentieren ihre neue EP auf den heiligen Brettern des Elfers.
anschließend

Party
11 × LOVE

Style: Techno, Techhouse, Breaks, Tropical Bass, Dubstep & Baile Funk
DJs: Kaozz.
DJs: Katharina Schwarz
DJs: Pauer
DJs: Lemon Yuice
Einlass: 22:00 Uhr
Eintritt: To Be Announced
Facebook Event: click here
Anhänger des geschmackvollen Wahnsinns, Liebhaber unmoralischer Angebote und feierwütige Freunde der Familie. Die Iloveu dj crew ist im Elfer um euch mit wummerndem Bass und sicken Vocals zu beglücken.

Die Prognose für Samstag den 08.08.2015:
Temperaturen rund um den Siedepunkt, das Wetter heiter bis euphorisch. Es sind Schauer auf dem Rücken zu erwarten. Samstag wird heiß - und es wird laut!
Für temporäre Abkühlung sorgt das Team vom Elfer in bewährter Wohlfühlatmosphäre.

Sonntag, 09.08.2015

Live in Concert
Horse The Band

Style: Genre of music is affected Nintendo hard core, the metal core
Bands: Horse The Band
Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 15,-- EUR
Vorverkauf: 12,-- EUR (zzgl Gebühr) - order now
Facebook Event: click here
HORSE the band is four stellar gods running from a haunted future they can't possibly forget. Formed on the mean streets of Los Angeles in 2027 A.D. the members of H the B began to create their exotic sound to fight the past and recreate the future.
HORSE the band consists of Nathan the tormented poet beast on vocals, David the hyper­intelligent lover on guitar, Erik the child­like wizard of keyboards, Daniel David Pouliot IV on drums, a lover of potatoes and gummy snacks, and Jeremiah Bignell the soft­spoken woman fucker.
HORSE the band's music has won them many accolades for energy and originality. Often referred to as 'nintendo­core' because of their spastic and glorious brutality they prefer to strike out and create their own unique sounds each time they manifest their powers.

Montag, 10.08.2015

Live in Concert
Slapshot

Style: HC
Bands: Slapshot
Einlass: 20:00 Uhr
Abendkasse: 16,-- EUR
Vorverkauf: 12,-- EUR (zzgl Gebühr) - order now
Facebook Event: click here
In einer Krise der Hardcore- und Straight-Edge-Szene fanden sich die drei Gründungsmitglieder 1985 zusammen, um gemeinsam „Old School Hardcore“ zu machen. Nachdem sie den Namen Straight Satan (nach der Motorrad-Gang, die Charles Manson beschützte) zugunsten von Slapshot (nach dem gleichnamigen Kinofilm) verwarfen, stieß Jonathan Anastas zu der Band und wenig später – noch vor der ersten Veröffentlichung – war die Band durch die Reputation ihrer Mitglieder in Szenekreisen und entsprechenden Artikeln in den entsprechenden Magazinen weithin bekannt.
(Quelle: Wikipedia)

Freitag, 14.08.2015

Party
PARTY UP!

Style: 80,90,00,Classics,Charts
Einlass: 23:00 Uhr
Abendkasse: 5,-- EUR
Facebook Event: click here

Mittwoch, 19.08.2015

Live in Concert
Blood Youth (Ex Climates)

Style: Metalcore HC
Einlass: 20:00 Uhr
Eintritt FREI
Facebook Event: click here
January 23rd, 2015: In October of 2014, Lincoln based melodic hardcore band Climates experienced two major events: the release of their debut album ‘Body Clocks’ after nearly a year of delay, and the departure of their vocalist and founding member Wes Thompson, due to creative differences. Undeterred, the remainder of the band – guitarists Sam Bowden and Max Dawson, bassist Chris Pritchard and drummer Matt Powles – knuckled down on the search for a new vocalist, meanwhile channelling their frustrations and fears about an unstable future the only way they knew how: into music. Toward the end of the year, the band had amassed a wealth of cathartic new material, songs that snapped and snarled at the heels of their collective anxieties, and kept their determination to continue above water. The band’s focussed and positive mindset was further rewarded when Kaya Tarsus, a one time former bandmate of bassist Pritchard, stepped forward to fill the frontman vacancy, and Blood Youth was born.

Samstag, 22.08.2015

Party
Under the Radar

Einlass: 23:00 Uhr
Eintritt: To Be Announced
Facebook Event: click here

Freitag, 28.08.2015

Party
VOLTAGE

Style: Drum&Bass, Breaks, Dubstep
DJs: D-licious (Presto)
DJs: Dreadmaul (Boundless Beatz)
DJs: Rakoon (Dutty Dubz)
Einlass: 23:00 Uhr
Abendkasse: 5,-- EUR
Facebook Event: click here
Auch nach dem Contest im Juli bleibt es spannend bei der basslastigsten Partyreihe der Klappergasse. Im August werden Lokalheld DJ D-licious und die zwei Producer/DJs Dreadmaul und Rakoon die Wände im Elfer zum wackeln bringen. Euch erwartet eine Nacht voll Beats und Bass in unzähligen Varianten.

Freitag, 11.09.2015

Live in Concert
CAPITANO

Style: Capitanistic Anti Rock
Bands: Capitano
Bands: TBA
Einlass: 20:00 Uhr
Abendkasse: 8,-- EUR
Capitano ist Anti-Rock. Der gelebte Wiederspruch. Manchmal hysterisch-funky wie Michael Jackson auf Amphetamin, manchmal so poppig wie Agressionsprobleme auf der Ü30-Party am nächstgelegenen Autobahnkreuz. Perfekt zum Tanzen, wenn einem nicht zum Tanzen zu Mute ist.

Freitag, 18.09.2015

Live in Concert
47 MILLION DOLLARS + HOPELEZZ + ACHEIRUS

Style: Metal / HC
Bands: 47 MILLION DOLLARS
Bands: HOPELEZZ
Bands: ACHEIRUS
Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 10,-- EUR
Vorverkauf: 8,80 EUR (zzgl Gebühr) - order now
Facebook Event: click here
Oldschool-Hardcore trifft auf Metalriffings, ohne dabei Metalcore zu sein! Singalongs und fette Moshparts treffen auf deutsche Texte, die den Zeitgeist treffen.
Der Schmale Grat – Abseits von gängigen Klischees und Trends verfolgen die Darmstädter Fortyseven Million Dollars, seit mittlerweile 12 Jahren, ihre persönliche Vision von massiv nach vorne gehendem 90er-Jahre Hardcore à la Sick Of It All, wie er fetter und energetischer nicht sein kann! Metal-Riffs, Breakdowns und Singalongs treffen auf ausschließlich deutschen Gesang! Diese Stilelemente finden sich kombiniert in Songs wieder, die mit schneidenden zweistimmigen Gitarrenläufen und brutalen Moshparts beginnen, um von hymnenhaften Oldschool-Chören beendet zu werden. Diese Offenheit setzt sich auch in den deutschen Texten fort, womit sich Fortyseven Million Dollars auf eine Gratwanderung durch die deutsche Hardcore-Szene begeben!
Fortyseven Million Dollars haben sich bereits deutschlandweit die Bühnen mit Bands wie Suicidal Tendencies, Agnostic Front (USA), Biohazard (USA), Hatebreed (USA), First Blood (USA), Barcode (DK), Heaven Shall Burn (D), Maroon (D), War From A Harlots Mouth (D), Elision (D), Callejon (D) oder Bubonix (D) geteilt.
Ihre bisherigen Veröffentlichungen „s/t“, „Was uns nicht tötet“, „Unkaputtbar“, diverse Samplerbeiträge, die immer wieder guten Kritiken der Fachpresse und ihre energiegeladenen und professionellen Live-Shows, die die Jungs bisher deutschlandweit spielten, haben mittlerweile zu einem ordentlichen Bekanntheitsgrad des HC-Vierers geführt.

Mittwoch, 30.09.2015

Live in Concert
Love A + Illegale Farben

Style: Deutschpunk
Bands: Love A
Bands: Illegale Farben
Einlass: 20:00 Uhr
Abendkasse: 12,-- EUR
Vorverkauf: 10,-- EUR (zzgl Gebühr)
Facebook Event: click here
Rat- und rastlose Zyniker, die auf dem Hamburger Schul-Klo das erste Mal Klebstoff geschnüffelt haben. Für immer Punk - aber längst schon weiter. Irgendwie Indie, New Wave, NDW und sogar Pop. Seit 2010.

Minimalismus und Melodie - die Formel ist so einfach, dass sie aufgeht: Die Songs bleiben hängen und lassen nicht mehr los. Dabei sind Love A weit entfernt von plumper Phrasendrescherei und seichtem Befindlichkeitsgetue: Vertonte Wut, Verzweiflung und Entfremdung ohne Gejammer dafür manchmal mit einem lauten Lachen, denn Love A nehmen sich selbst und andere nicht besonders ernst. Sie sind Verbündete im Kampf gegen Dummheit und Banalität, dabei jedoch kein bisschen weise. DIY und Pop, Spontanität und Reflexion, Zorn und Zweifel, Gefühl und Verstand, Spaß und Wut – Love A zelebrieren diese scheinbaren Gegensätze. Mit dem Mittelfinger in der Wunde nehmen sie dich in den Arm, wenn du die Welt nicht mehr verstehst und die Welt dich längst nicht mehr verstehen will.