KUL-Lyriktage-2017-Facebook-Post-01

Im Herzen von Alt-Sachsenhausen, bei schummerigem Clublicht und ausreichend Bier, lädt Salon Fluchtentier zu Lesung und poetologischem Gespräch mit Hendrik Jackson ein. Der 1971 geborene Lyriker und Übersetzer stellt Texte aus seinem Werk vor, spricht über das 2015 bei kookbooks erschienene Buch „sein gelassen“ und über Russland und Parmenides – flankiert von Hörstücken, die dann ertönen, wenn die Theke schweigt. Fragen dürfen unbedingt mitgebracht und gestellt werden, wobei keine Verpflichtung besteht. Das Ganze aufschlussreich lässig und garantiert tief in der Materie, dass die Oberfläche nie ganz vergessen wird.

In Kooperation mit Salon Fluchtentier und dem Elfer Music Club

Salon Fluchtentier

Die Gruppe Salon Fluchtentier, bestehend aus Frankfurter Lyrikerinnen und Lyrikern, lädt mehrfach im Jahr in die Romanfabrik und den Elfer Music Club zu verschiedenen Veranstaltungsformaten ein.

Hendrik Jackson

Der Dichter Hendrik Jackson lebt in Berlin und betreibt die Website lyrikkritik.de.

Marcus Roloff

Der Lyriker und Übersetzer Marcus Roloff lebt in Frankfurt am Main. 2015 veröffentlichte er den Gedichtband „Reinzeichnung“.